in

Kinder Pool für den Garten

Bild: © schab / stock.adobe.com

Schickt die Sonne im Sommer erst einmal ihre heißen Strahlen hinunter auf die Erde, dann bedeutet das vor allem für kleine Erdenbürger oftmals eine ziemliche Belastung. Babys und Kinder vertragen große Hitze meist viel schlechter als Erwachsene, außerdem wissen sie sich bei hohen Temperaturen auch nicht so gut zu helfen. So ist ein Kinder Pool zur Abkühlung für viele Familien genau das Richtige. Geplanscht werden kann je nach Pool für Kinder und vorhandenen Platzverhältnissen sowohl auf dem Balkon als auch im Garten oder nötigenfalls auch in der Wohnung.

Hohe Temperaturen schreien nach Abkühlung

Babys und Kinder überhitzen im Sommer bei heißen Temperaturen recht schnell. Sie fühlen sich unwohl und nörgeln und wissen nicht so recht, wie sie sich gegen das unangenehme Gefühl wehren können. Da können die Eltern mit einer tollen Abkühlung dafür sorgen, dass die Kinder sich wieder besser fühlen und dabei noch richtig viel Spaß haben. Die Lösung ist ein Kinderpool, in dem die Kleinen ausgelassen toben können. Dieser kann je nach Platzangebot in der Wohnung, auf dem Balkon oder im Garten aufgestellt werden.

Die Auswahl an Pools für Kinder ist größer als gedacht, das ganz einfache Planschbecken hat in den letzten Jahren mächtig Konkurrenz bekommen. So gibt es zum Beispiel rechteckige Pools, runde Pools und ungewöhnliche Formen von Becken, in denen es sich hervorragend plantschen lässt. Die meisten dieser Schwimmbecken für Kinder sind aufblasbar, es gibt aber auch Pools zum Aufstellen, in denen nicht selten die ganze Familie Platz hat.

Diese Unterschiede gibt es bei Kinderpools

Im Handel gibt es die unterschiedlichsten Becken für Kinder kaufen. Neben dem einfachen, runden Planschbecken werden heute auch regelrechte Abenteuer-Planschbecken angeboten. Diese können zum Beispiel zweigeteilt und mit einer Rutsche verbunden sein. So haben die Kinder nicht einfach nur einen Kinderpool zum Abkühlen, sondern auch ein kleines Stück Schwimmbad-Feeling. Selbst Schwimmbecken für Kinder mit Rutsche und Hüpfburg-Elementen gibt es zu kaufen. Auch mit einem Anschluss für den Gartenschlauch sind die Pools zu haben, so dass Wasserfälle, Sprüheinrichtungen und Wasserrutschen damit richtig funktionieren können. Einige Kinderbecken haben auch ein integriertes Dach, das die lieben Kleinen vor der Sonne schützen soll. Kein Wunder, dass bei so vielen Möglichkeiten die Auswahl manchen Eltern schwerfällt.

Kinderpool kaufen im Internet

Wer eine besonders gute Auswahl und günstige Preise für seinen Kinder Pool wünscht, der sollte sich im Internet umschauen. Hier gibt es so ziemlich alles an Pools, was überhaupt erhältlich ist. Oftmals weitaus günstiger als im Handel, lässt sich beim Kauf sogar noch einiges an Geld sparen. Und mit der bequemen Lieferung durch die Post erspart man sich beim Einkauf auch die Fahrerei.

Kinder Pool – aufblasbar oder nicht aufblasbar?

Schwimmbecken ist nicht gleich Schwimmbecken. Es gibt im Online-Handel und auch im örtlichen Fachgeschäft Kinder Pools, die aufblasbar sind und solche, die aus einem festen Gestell bestehen. Beide Varianten haben sowohl ihre Vor- als auch Nachteile. So ist beispielsweise insbesondere für kleine Kinder ein aufblasbares Schwimmbecken zu empfehlen. Die ganz kleinen Pools sind zumeist auch gar nicht anders erhältlich. Aufblasbare Pools haben den Vorteil, dass sie sich leicht und platzsparend aufbewahren lassen. Darüber hinaus kann man sie einfach transportieren und zum Beispiel in den Urlaub an den Strand mitnehmen. Planschbecken gibt es in den unterschiedlichsten Größen, Farben und Formen. Manche Kinderschwimmbecken haben auch ein Sonnendach und einen dunklen Boden, um die Sonnenwärme anzuziehen. Zumeist sind sie mit einem oder mehreren aufblasbaren Ringen ausgestattet. Wer sich für ein größeres Schwimmbecken entscheidet, der erwirbt zumeist einen Pool mit Metallrändern.

Qualität hat ihren Preis

Einfache, aufblasbare Kinder Pools sind in der Regel deutlich billiger als Exemplare, die fest installiert werden. Sie sind im Handel in den verschiedensten Ausführungen und Preisklassen verfügbar. Inzwischen gibt es aber auch größere Exemplare zu einem deutlich höheren Preis. Diese teureren aufblasbaren Schwimmbecken sind in der Regel sehr viel stabiler und halten bei etwas Pflege mehrere Jahre lang. Dafür sind sie weniger flexibel als die kleineren Modelle und benötigen mehr Luft, so dass sie stets mit einer Pumpe aufgeblasen werden müssen.

Die größeren Pools werden häufig auch als „Family Pool“ bezeichnet und bieten, wie der Name schon sagt, einer ganzen Familie Platz. In den meisten Fällen haben die Family Pools eine rechteckige Form und sind etwas tiefer als die üblichen Planschbecken, die für Kleinkinder zum Baden konzipiert sind. Die zwei breiten Luftkammern dienen als Sitzgelegenheit und gleichen auch Unebenheiten des Bodens aus, so dass das Schwimmbecken nicht so leicht kaputt geht. Zum Transportieren an den Badesee sind diese aufblasbaren Schwimmbecken auf Grund ihrer Größe allerdings nicht geeignet.

Der geeignete Aufstellort

Je nach Größe und Füllmenge des Beckens variiert auch der Stellplatz. Kleine Becken lassen sich problemlos an nahezu jedem Ort aufstellen. Sie können schnell geleert und bei Bedarf weggeräumt werden. Da in den kleinsten Becken häufig auch die kleinsten Kinder spielen, empfiehlt es sich, das Becken stets in Sichtweite aufzustellen. Direkt unter Bäumen bietet sich planschenden Kindern zwar angenehmer Schatten, doch wird das Wasser hier auch schneller durch herabfallende Blätter und ähnliches verunreinigt. Auch sollte der Untergrund frei von Steinchen oder ähnlichem sein, um Löcher und Risse im Planschbecken zu vermeiden. Bei größeren Becken muss der Untergrund nahezu waagerecht verlaufen, um Instabilität zu vermeiden. Auch wird empfohlen, durch das hohe Gewicht bei großen Planschbecken eine weiche Unterlage wie beispielsweise Filz zu verwenden.

Sicherheitsaspekte

Planschbecken erfordern einen hohen Sicherheitsstandard. Neben hervorragend verarbeiteten Grundmaterialien, in welchen keine schädlichen Stoffe wie Weichmacher verarbeitet worden sein sollten, sind verschiedene Sicherheitsvorkehrungen nötig. Jedes Becken verfügt über ein Bodenventil, durch welches das Wasser abgelassen wird. Dazu gehört für jede der aufblasbaren Ringe ein eigenes Ventil. Kleine Planschbecken für Babys verfügen zudem häufig über einen aufblasbaren Boden, welcher das Planschbecken besonders sitzbequem macht. Bereits beim Kauf sollte beachtet werden, dass das Becken TÜV-geprüft ist und mit einem entsprechenden Zeichen gekennzeichnet wurde. Auch die vorhandenen Nahtstellen sollten ohne scharfe Kanten sein, um die Verletzungsgefahr zu minimieren. Neben diesen Aspekten ist besonders die Sicherheit der Badenden von großer Bedeutung. Kinder sollten niemals ohne Aufsicht im Planschbecken spielen. Auch angebrachte Spielelemente wie Rutschen oder spritzende Accessoires sollten nur unter Aufsicht gebraucht werden. So macht das Planschen und Spielen schließlich jedem Beteiligten Spaß.

1
Bestway Family Pool, 262 x 175 x 51 cm
  • Größe: 262 x 175 x 51 cm
  • Extra breite Seitenwände, 2 Luftringe
  • Strapazierfähiges PVC
2
Intex Rectangular Pool - Kinder...
  • - 0,30mm starkes Vinyl - Ideal für die Benutzung auf Ihrem Balkon...
  • Hinweis: Entfernen Sie alle harten, scharfen und losen Gegenstände...
3
Intex Louisiane Spielplatz, Mehrfarbig
  • Speziell für die Kleinsten konzipierter Spielplatz: 3 Jahre und...
  • Fassungsvermögen des großen Beckens von 493 Litern und des kleinen...
  • Lustiges und farbenfrohes Design
4
Intex Gator Play Center, Rund,...
  • Geeignet für kinder ab 2 jahren
  • Volumen: 160 l
  • Aufblasbares poolmodell spielplatz 2 03 x173 x89 cm
5
Intex FISHING FUN PLAY CENTER...
  • Palm-Sprayer befestigt an Gartenschlauch
  • Packung Weight: 3.98 kgs
  • Überschreiten Sie nicht die auf der Verpackung angegebene...

Gartenpool – der große Bruder des Planschbeckens

In den vorigen Abschnitten haben wir vor allem die üblichen Planschbecken sowie günstige Family Pools vorgestellt, die Kindern das Badevergnügen im eigenen Garten ermöglichen. Doch nicht jeder möchte sich mit einer solchen Lösung zufrieden geben. Deshalb wollen wir hier auch das Thema Gartenpool nicht außer Acht lassen – denn ein solcher eignet sich natürlich auch wunderbar zum Planschen für Kinder.

Das runde Aufstellbecken

Wer einen eigenen Garten hat, kann sich entweder ein Pool eingraben oder man kauft ein Pool zum Aufstellen. Diese sind in der Regel viel billiger und man kann sie auch im Winter wieder abbauen. Diese sogenannten Aufstellbecken bestehen aus einer festen Kunststoffwand. Innen wird eine Folie gespannt, die direkt an die Außenhülle angeklipst wird. Dann muss nur noch Wasser eingelassen werden, und fertig ist der Spaß.

Im Set sind auch oft eine Einstiegsleiter und eine Pumpe enthalten. Die meisten Pools dieser Art sind entweder rund oder oval. Es gibt sie auch in verschiedenen Größen. Grundsätzlich könnte man einen solchen Pool auch in den Boden eingraben, allerdings vertragen nicht alle Modelle den Bodendruck von der Seite. Im Zweifelsfall sollte also zuvor der Hersteller kontaktiert werden.

Ein großer Vorteil von Aufstellpools ist, dass sie bei Nichtgebrauch ganz einfach wieder abgebaut und platzsparend im Schuppen oder Keller verstaut werden können. Sie bieten sich also auch für Schrebergärten oder Mietwohnungen mit Garten an.

Quick-up-Pools

Ein Quick-Up-Pool, auch als Aufstellpool oder Frame-Pool bekannt, ist ein temporäres Schwimmbecken, das schnell und einfach aufgestellt werden kann, ohne dass eine permanente Installation erforderlich ist. Der Name „Quick-Up“ bezieht sich auf die schnelle und unkomplizierte Einrichtung des Pools.

Ein typischer Quick-Up-Pool besteht aus einem robusten Kunststoffmaterial wie PVC oder Vinyl. Der Pool hat eine flexible und dennoch stabile Struktur, die es ermöglicht, dass er sich beim Befüllen mit Wasser von selbst aufstellt. Die meisten Quick-Up-Pools haben eine aufblasbare oder feste Ringstruktur am oberen Rand des Pools. Diese wird entweder manuell aufgeblasen oder ist bereits integriert. Sobald der obere Ring aufgeblasen ist und Wasser in den Pool eingelassen wird, steigt das Wasser und richtet den Pool automatisch auf. Dieser Prozess dauert normalerweise nur wenige Minuten.

Im Vergleich zu traditionellen Swimmingpools, die oft aufwendig in den Boden eingelassen oder mit einer speziellen Konstruktion fest installiert werden, sind Quick-Up-Pools deutlich einfacher aufzustellen und erfordern keine dauerhaften Veränderungen an der Umgebung. Sie können auf nahezu jeder ebenen Fläche im Freien platziert werden, z. B. auf Rasen, Terrassen oder Betonböden.

Quick-Up-Pools sind in verschiedenen Größen und Formen erhältlich. Es gibt kleine runde Pools mit einem Durchmesser von einigen Metern, die hauptsächlich für Kinder gedacht sind, sowie größere rechteckige Pools, die genug Platz für mehrere Personen bieten. Die Wassertiefe variiert je nach Modell und kann von wenigen Zentimetern bis zu mehreren Metern reichen. Ein weiterer Vorteil von Quick-Up-Pools ist ihre Portabilität. Wenn der Pool nicht mehr benötigt wird oder die Poolsaison vorbei ist, kann er einfach entleert, abgebaut und platzsparend gelagert werden. Einige Modelle werden mit einer Abdeckplane geliefert, um den Pool vor Schmutz und Laub zu schützen, wenn er nicht in Gebrauch ist.

Quick-Up-Pools sind in der Regel erschwinglicher als feste Swimmingpools und bieten eine kostengünstige Möglichkeit, im Sommer eine erfrischende Abkühlung zu genießen. Wichtig zu wissen ist aber, dass sie nicht die gleiche Haltbarkeit und Langlebigkeit wie feste Pools aufweisen. Sie sind empfindlicher gegenüber Beschädigungen und Verschleiß und erfordern daher eine sorgfältige Handhabung und Pflege, um ihre Lebensdauer zu maximieren.

Stahlwandpools

Der Nachteil an Quick-Up Pools ist, das sie nicht winterhart und auch grundsätzlich nicht sehr robust sind. Möchte man ein winterfestes Becken, besteht die Möglichkeit, sich für einen Stahlwandpool zu entscheiden. Stahlwandpools beginnen bei Größen von ca. 350 x 90 cm und sind sowohl in runder und ovaler als auch in rechteckiger Form erhältlich. Die kleinsten Varianten beginnen bei Preisen um die 250 Euro. Bei Pools mit einer Größe von ca. 7,3 x 3,7 m können die Preise bis zu 2000 Euro betragen. Stahlwandpools habe in der Regel eine Wassertiefe zwischen 1,25 m und 1,50 m. Die Installation ist entweder freistehend, eingebaut oder teileingebaut möglich. Diese Becken sind die günstigste Variante für alle, die in ihrem Pool nicht nur plantschen, sondern tatsächlich schwimmen wollen. Natürlich sind diese Becken nicht mit dem Sportbecken im Freibad zu vergleichen, aber sie erlauben durchaus mit ein paar Schwimmzügen durch das Wasser zu gleiten.

1
Summer Waves Frame Pool Komplettset |...
  • ABMESSUNGEN: Dieser Pool von Summer Waves ist oval und besitzt eine...
  • QUALITÄT: Die Frame Pools von Summer Waves punkten durch ihre hohe...
  • IM LIEFERUMFANG ENTHALTEN: Dieser Swimmingpool wird inklusive eines...
2
Poolzon Rundpool Fun-Zon 4,00 x 1,20m...
  • Stahlwandpool rund 400 x 120 cmmit 0,6mm dicker Biesenfolie zur...
  • Stahlwand 0,6mm schutzlackiert.
  • Im Lieferumfang sind Stahlwand, Hand- und Bodenschiene, Poolfolie und...
3
Bestway Steel Pro MAX Frame Pool-Set mit...
  • Größe: 305 x 76 cm, Wasserkapazität (90%): 4.678 Liter, einfacher...
  • Sichere Verbindung durch T-Verbinder, robustes, 3-lagiges DuraPlus...
  • Inklusive Filterpumpe (1.429 l/h) und passender Filterkartusche
4
MTH Schwimmbecken Ø 2,00 m, Tiefe 1,20...
  • Hochwertiger Rundpool - Qualität Made in Germany
  • Stahlwand & Poolfolie 0,6 mm stark
  • Aufbauvarianten: freistehend, teileingelassen, eingelassen
5
Bestway Power Steel Swim Vista Series...
  • Größe: 427 x 250 x 100 cm, Wasserkapazität (90%): 7.250 Liter, max....
  • T-Verbinder an den Poolenden, Antihaftbeschichtung (Frosted Frame),...
  • Inklusive Filterpumpe (2.006 l/h) mit passender Filterkartusche,...

Stahlwandpool freistehend oder in den Boden einlassen?

Diese Frage stellt sich vielen Besitzern eines Stahlwandpools. Obwohl der Bau eines in den Boden eingelassenen Pools mit höheren Kosten, längeren Installationszeiten und möglicherweise baurechtlichen Bestimmungen verbunden ist und in der Regel eine professionelle Planung und Ausführung erfordert, ist er mit handfesten Vorteilen verbunden. Hier die wichtigsten:

Ästhetik

Ein in den Boden eingelassener Pool fügt sich nahtlos in die Umgebung ein und verleiht dem Garten eine elegante und luxuriöse Note. Durch die Anpassung an das Geländeniveau wirkt er harmonisch und integriert sich besser in die Landschaft.

Langlebigkeit

In den Boden eingelassene Pools werden in der Regel aus hochwertigen Materialien wie Beton, Fiberglas oder Vinyl gefertigt. Sie sind robuster und widerstandsfähiger gegenüber Beschädigungen durch Witterungseinflüsse oder Verschleiß. Mit angemessener Pflege und Wartung können sie über viele Jahre hinweg genutzt werden.

Größere Gestaltungsfreiheit

Da eingelassene Pools speziell für den gewünschten Standort gebaut werden, können sie in verschiedenen Formen und Größen angelegt werden. Dies ermöglicht eine größere Gestaltungsfreiheit, um den Pool an die individuellen Vorlieben und den verfügbaren Platz anzupassen.

Tiefe und Abmessungen

Eingelassene Pools bieten oft mehr Flexibilität in Bezug auf die Wassertiefe und -abmessungen. Dies ist besonders wichtig für Schwimmer, die gerne Bahnen ziehen oder für Familien, die verschiedene Aktivitäten wie Tauchen oder Wasserspiele genießen möchten.

Privatsphäre

Ein eingelassener Pool bietet oft mehr Privatsphäre, da er tiefer im Boden liegt und von Pflanzen, Zäunen oder anderen Elementen umbaut werden kann. Dadurch können Sie als Schwimmer Ihre Privatsphäre genießen.

Wertsteigerung des Eigentums

Ein in den Boden eingelassener Pool kann den Wert einer Immobilie erhöhen. Pools werden oft als attraktive Extras angesehen, die den Verkaufswert eines Hauses steigern. Er kann somit auch die Attraktivität des Objektes für potenzielle Käufer erhöhen.

Sicherheit

Eingelassene Pools können mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen wie Zäunen, Alarmanlagen oder Poolabdeckungen ausgestattet werden, um das Risiko von Unfällen oder unbefugtem Zugang zu reduzieren. Dies kann insbesondere für Haushalte mit Kindern oder Haustieren von Vorteil sein.

Styropor Pool

Mit Preisen, die bei ca. 2.800 Euro für einen 6,0 x 3,0 x 1,5 m im Boden versenkten Pool starten, sind Styroporbecken deutlich teurer als Stahlwandpools. Allerdings können sie auch durch die extreme Wärmeisolierung fast ganzjährig benutzt werden. Durch die starke Isolierung sind auch die Unterhaltskosten vergleichsweise niedrig. Sie eignen ich allerdings nicht für die Aufstellung obererdig, sondern nur zum kompletten Versenken.

Kaufberatung Kinder Pool

Was muss beim Kauf eines Kinder Pools beachtet werden?

Sommer, Sonne und Badespaß im eigenen Garten. Immer mehr Deutsche möchten sich den Traum vom eigenen Pool im Garten erfüllen. Mit der Erfindung innovativer Modelle wie z. B. des Quick-up Pools ist dieser Traum für viele Menschen endlich erreichbar geworden. Pools, in denen die ganze Familien Platz hat, gibt es heute schon für unter 100 Euro im Handel zu kaufen. Doch damit der Traum nicht zum Albtraum wird, gibt es einige Punkte, die beim Kauf dringend beachtet werden müssen.

Pools und kleine Kinder

Zunächst muss die Frage geklärt werden, ob ein Gartenpool, der eine Tiefe von bis zu 1,8 m haben kann, auch wirklich für Sie geeignet ist. Zu bedenken gibt es, dass die Gefahr des Ertrinkens besteht, wenn kleine Kinder sich unbeaufsichtigt im Garten aufhalten. Kinder sind sehr erfindungsreich und können durch Zuhilfenahme verschiedener Gegenstände in den Pool klettern. Falls Sie sich trotz kleiner Kinder für den Kauf eines solchen Pools entschließen, wird dringend empfohlen, eine feste Abdeckung zu erwerben.

Billige Pools sind zum Teil qualitativ mangelhaft

Wie schon anfangs erwähnt, sind günstige Pools, z. B. Quick-up Pools, schon für unter 100 Euro im Handel erhältlich. Allerdings sind diese Pools qualitativ oftmals mangelhaft und die Poolfolie extrem instabil. Poolfolie, die aus einem günstigen Material gefertigt ist, hat die Tendenz, schon bei geringen äußeren Einflüssen zu reißen und den Badespaß zu einem schnellen und plötzlichen Ende zu führen. Qualitativ minderwertiges Plastik ist zudem hart. Die starren Oberflächen können leicht Verletzungen hervorrufen.

Lieferumfang des Pools

Sehr günstige Pools bzw. deren Hersteller sparen oft am Zubehör. Es gehört nicht zum Lieferumfang und muss extra erworben werden. Dies lässt den Gesamtpreis entsprechend in die Höhe schnellen. Gespart wird in den meisten Fällen an der Filteranlage. Sie ist aus hygienischen Gründen insbesondere bei Quick-up Pools unerlässlich. Quick-up Pools werden nur in seltenen Abständen komplett neu befüllt. Poolwasser, das nicht physikalisch und chemisch behandelt wird, wird innerhalb kürzester Zeit zum Nährboden für Bakterien und stellt eine Gefahr für die Gesundheit dar.

Zieht man sämtliche Aspekte in Betracht, ist es offensichtlich, dass günstige Pools, die deutlich unter 100 Euro kosten, im Lieferumfang extrem beschränkt sind und dringend nötige Artikel wie eine Filteranlage extra gekauft werden müssen. Wenn Sie sich für den Kauf eines günstigen Pools entscheiden, achten Sie drauf, dass unbedingt nötiges Zubehör zum Lieferumfang gehört und die Plastikfolie robust und möglichst weich ist. Sollten Sie kleine Kinder haben, ist es unerlässlich, eine feste Abdeckung mit zu erwerben.

Pflege des Pools

Außenpools – egal ob einfacher Kinder Pool oder luxuriöses Schwimmbecken – werden in Deutschland immer populärer. Aber mit der Anschaffung alleine ist es nicht getan. Wasserpflege ist das A und O für jeden Poolbesitzer. Nachdem der Pool nur selten neu befüllt wird, ist es außerordentlich wichtig, für klares und keimfreies Wasser zu sorgen, damit der erfrischende Spaß nicht zum gesundheitsschädlichen Albtraum wird.

Was beachten beim Wasser?

Die physikalische Aufbereitung wird von der im Pool integrierten Filteranlage durchgeführt. Neben der physikalischen Aufbereitung ist auch eine chemische Aufbereitung notwendig. Diese erfolgt durch Zusatz spezieller Substanzen wie Chlor, ph-Wert regulierende Mittel und Flockungsmittel. Auch die Verwendung von Anti-Algenmittel ist oftmals unumgänglich.

Bei der Erstbefüllung oder kompletten Neubefüllung muss zunächst der ph-Wert des Wassers bestimmt werden. Der ph-Wert sollte sich zwischen 7,2 und 7,6 bewegen und kann je nach Bedarf mit ph-Wert Hebern oder Senkern auf diesen Bereich eingestellt werden. Zur ph-Wert Bestimmung gibt es Teststreifen, die sehr einfach in der Anwendung sind.

Ein weiterer Schritt bei einer Neubefüllung mit frischem Wasser ist die Desinfektion. Diese erfolgt mittels Chlor. In der Regel werden Chlortabletten oder auch Pulver verwendet. Nach Zugabe des Chlors (die Menge hängt von der Größe des Pools ab) wird der Chlorwert anhand eines Testgerätes ausgewertet. Nach ca. 24 Stunden sollte sich der Chlorgehalt des Wassers auf 0,6 – 1,0 mg/l eingependelt haben.

Gerade bei hohen Wassertemperaturen kann es zu Algenbefall kommen. Dies zeichnet sich durch einen glitschigen Bodenbelag oder Beckenrand aus. In diesem Fall muss dem Wasser ein Anti-Algenmittel zugeführt werden. Der im Pool integrierte Filter kann nur Teilchen ab einer bestimmten Größe filtern. Um kleinere Partikel zu entfernen, empfiehlt es sich ca. alle 14 Tage ein Flockungsmittel einzusetzen. Feine Schwebeteilchen werden zu größeren Teilchen zusammengeballt, die dann von der Filteranlage aufgefangen werden können.

1
BMUT 1x pH Messgerät für Wasser,...
  • ✔ [SCHNELL UND GENAU] Stellen Sie mit der präzisen pH-Genauigkeit...
  • ✔ [BEREITS KALIBRIERT] Das pH-Messgerät wird ab Werk bereits...
  • ✔ [EINFACHER GEBRAUCH] Das pH-Messgerät im Taschenformat ist das...
2
Measury PH Wert Messgerät Pool, PH...
  • GENAUE MESSUNGEN: Das pH Meter misst die gesamte pH-Wert Skala von...
  • AUTOMATISCHE KALIBRIERUNG: Dank innovativer „Automatischer...
  • ALLE FLÜSSIGKEITEN MESSEN: Neben den üblichen Anwendungen für...

Wie wird der Pool gereinigt?

Gerade bei einem Außenpool ist es nicht zu verhindern, dass Insekten oder auch Laub in den Pool fallen. Die Filteranlage kann bestimmte Verunreinigungen auffangen, jedoch müssen Partikel, die nicht gefiltert werden können, manuell entfernt werden. Hierfür wird in der Regel einen Kescher verwendet. Neben einem Kescher wird auch ein Bodensauger benötigt, um Verunreinigungen, die auf den Poolboden gesunken sind, zu entfernen.

Was tun im Winter?

Damit der Pool den Winter gut übersteht und auch im folgenden Jahr wieder zum Mittelpunkt des familiären Freizeitvergnügens wird, ist es nötig, einige Vorkehrungen zu treffen. Das Becken sollte keinesfalls komplett ausgelassen werden. Empfohlen ist es, so viel Wasser im Pool zu belassen, dass alle Einbauteile wasserfrei bleiben. Unerlässlich ist auch eine gründliche Boden- sowie Filterreinigung. Besonders bei Betonbecken macht es Sinn, sogenannte Eisdruckposter einzusetzen. Diese verhindern bei Frost auf der Wasseroberfläche Wandrisse. Zuletzt wird das Becken mit einer Plane abgedeckt.

Bild: © schab / stock.adobe.com

Bewertung: 0 / 5. Bewertungen: 0

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Werbung | Letzte Aktualisierung am 3.03.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Verfasst von Redaktion

Wir berichten hier über Spielzeuge für Jungen & Mädchen. Sollten Sie Fragen zu einem Beitrag haben, können Sie uns gerne kontaktieren.